Unterschiede zwischen einer Baufinanzierung und einem Sofortkredit

Sofortkredit oder BaufinanzierungMit Sofortkredit wird ein online zu beantragender Kredit bezeichnet, über den bei vielen Anbietern unmittelbar nach der Antragstellung entschieden und der in der Regel innerhalb von 48 Stunden nach Übersendung der erforderlichen Unterlagen ausgezahlt wird. Möglich ist dieser sehr schnelle Prozess nur durch ein hohes Maß an Standardisierung und den Umstand, dass für einen Sofortkredit mit Ausnahme der im Kreditvertrag enthaltenen, obligatorischen Gehaltsabtretung keine Sicherheiten gestellt werden müssen. Allein aus dieser Definition erschließt sich, dass eine Baufinanzierung auch dann, wenn sie online beantragt werden kann, nie ein Sofortkredit sein kann.

Unterschiede beim Höchstbetrag der Kredite

Zunächst ist festzustellen, dass der Umfang einer Baufinanzierung den bei einem Sofortkredit üblichen Höchstbetrag von 50.000 Euro in der Regel deutlich übersteigt. Damit verbunden sind höhere Monatsraten und Kreditlaufzeiten, die dreißig und mehr Jahre betragen können. Da die Bedienung der Baufinanzierung, für die zumeist ein großer Anteil des Monatsnettoeinkommens notwendig ist, über einen langen Zeitraum gewährleistet sein muss, ist die Bonitätsprüfung bei einer Baufinanzierung komplexer als das standardisierte Prüfungsverfahren bei Aufnahme eines Sofortkredites.

Unterschiedliche Bonitätsprüfungen beim Sofortkredit und bei der Baufinanzierung

Doch der wesentliche Grund für einen anderen, umfangreicheren und zeitintensiveren Bearbeitungsprozess liegt in der notwendigen Besicherung durch ein Grundpfandrecht. Zum einen ist jede Grundschuld nur maximal soviel wert wie das damit belastete Objekt. Neben der Bonitätsprüfung wird somit bei einer Baufinanzierung eine Objektprüfung notwendig. Dazu sind umfangreiche Unterlagen vorzulegen und vom Kreditgeber auszuwerten. Oft muss zudem neben der Kreditbearbeitung ein externer Gutachter eingeschaltet werden. All diese Vorgänge lassen sich nicht „sofort“ erledigen..

Doch auch dann, wenn die Objektunterlagen kurzfristig komplett vorgelegt werden könnten und die Kredit gebende Bank sofort eine Kreditzusage erteilen würde, könnte die Baufinanzierung nicht sofort ausgezahlt werden. Dazu wird die ranggerechte Eintragung der Grundschuld erforderlich, die zuvor bei einem Notar bestellt werden muss. Diese Vorgänge können leicht einige Wochen in Anspruch nehmen. Doch selbst wenn der Kreditgeber auf die rangrechte Eintragung der Grundschuld zunächst verzichten sollte und sich bereit erklärt, die Baufinanzierung auch gegen eine so genannte Notarbestätigung auszuzahlen, ist das Produkt Baufinanzierung als Sofortkredit unter normalen Umständen nicht vorstellbar.

Verwendungszweck von Sofort- und Immobilienkredit

Unabhängig davon besteht in der Regel auch keine Notwendigkeit, über eine Baufinanzierung wie über einen Sofortkredit zu verfügen. Zum einen wird kaum ein Verbraucher eine Immobilie so kurz entschlossen erwerben wie einen Konsumartikel, zum anderen ist es absolut unüblich, dass eine Immobilie oder ein Grundstück mit Unterzeichnung des Kaufvertrages sofort bezahlt werden müssen. Die in den Kaufverträgen üblichen Zahlungsfristen machen es in der Regel nicht erforderlich, die Finanzierung durch einen Sofortkredit sicher zu stellen.